Unsere Ziele für die nächsten Jahre

Gemeinsam sind wir stark
Grundsätzlich sind wir der festen Überzeugung, dass eine vernünftige Entwicklung im Berchtesgadener Talkessel nur mit mehr Miteinander der Gemeinden zu erreichen sein wird. Allein schon die naturräumlichen Gegebenheiten des Berchtesgadener Talkessels verlangen geradezu zwingend nach Lösungen, die nur gemeindeübergreifend erfolgreich sein können. Nach den Fortschritten bei der Erstellung eines gemeinsamen Flächennutzungsplans geht es der Partei jetzt vor allem darum, den fortschreitenden Flächenverbrauch durch gemeinsam geplante Bebauungskonzepte einzudämmen. Dazu gehört unter anderem die gemeinsame Ausweisung von Gewerbege-bieten. Es muss möglich sein, diese dort auszuweisen, wo noch geeignete Flächen vorhanden sind und sich dabei auf eine gerechte Aufteilung des Gewerbesteueraufkommens zwischen den betroffenen Gemeinden zu einigen.
Ebenso gilt es beim Tourismus noch mehr zusammenzuarbeiten und Gemeindeegoismus dem Gesamtinteresse unterzuordnen. Dies trifft auch für die Zusammenarbeit mit der benachbarten Salzburger Region zu. Weitere Politikfelder, auf denen mehr Gemeinsamkeit erwünscht ist, sind die Verdichtung und bessere Vertaktung des öffentlichen Personen-Nahverkehrs, die Entwicklung von gemeinsamen Konzepten für ein seniorenfreundliches Berchtesgadener Land, für mehr Freizeitangebote für Jugendliche und nicht zuletzt auch die Schließung der immer noch vorhandenen Lücken im Radwegenetz.
Bürgernähe und mehr Augenmaß
Aufgrund der jüngsten Erfahrungen in der Gemeinde muss sich die Schönauer SPD für mehr Bürgernähe und eine Gemeindeentwicklung mit mehr Augenmaß stark machen. Das erfolgreiche Bürgerbegehren gegen das Immobilienprojekt am Königssee hat gezeigt, dass die SPD von Anfang an richtig erkannt hat, dass die Bürger es sich nicht mehr gefallen lassen Großprojekte ohne ausreichende und frühzeitige Bürgerbeteiligung bis zur Entscheidungsreife voranzureiben mit der Konsequenz, dass dann ganze Ortsteile mit nicht akzeptablen Betonburgen zugemauert werden sollen. Hier wird die SPD auch künftig nah bei den Bürgern sein.
Am Königssee will die SPD vor einem weiteren Ausbau zunächst ein ortsplanerisches Gesamtkonzept für den Bereich zwischen Parkplatz und Seelände erarbeiten lassen.
Stopp dem Flächenfraß
Die Schönau verfügt glücklicherweise noch über genügend freie Flächen, die es aber zu erhalten gilt. Sie sind auch Grundlage und Kapital für die nachwachsenden Generationen und dürfen nicht leichtfertig kurzfristigen Interessen geopfert werden. Notwendig ist dabei, zunächst den Bedarf an Baufläche durch Bauverdichtung in bestehenden Siedlungskernen zu decken und eine weitere Ausfransung der Siedlungskerne in die Fläche zu verhindern. Als Negativbeispiel hierzu stellt u.E. das „Explorer-Hotel“ am Wölflerfeld dar, durch das erneut eine bisher freie Wiese versiegelt wird. Wäre hier nicht ein anderer Platz möglich gewesen? Grundsätzlich sagt die SPD Ja zu Hotelneubauten, aber dies möglichst in ressourcenschonenden Gebieten!
Das Prädikat „Nationalparkgemeinde“ ist Verpflichtung
Beim Ausbau des Jenner-Skigebiets werden die hässlichen Wunden, die durch den Ausbau des Leistungszentrums am Krautkaserhang geschlagen wurden, hoffentlich bald verheilt sein. Umso mehr will die SPD jetzt aber auf einen weiteren naturnahen Ausbau in dieser Region achten. Nicht zuletzt verlangt auch die unmittelbare Nachbarschaft zur Kernzone des Nationalparks in diesem sensiblen Gebiet nach einem sorgsamen Umgang mit der Ressource „Schönheit der Landschaft“. Das Prädikat „Nationalparkgemeinde“ ist vor allem auch Verpflichtung!
Soziale Gerechtigkeit und bessere Infrastruktur
In der Sozialpolitik gilt für die SPD als Ziel weiterhin kostenfreie Kinderbetreuungsplätze und die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, natürlich nicht nur für junge Familien.
Beim Ausbau der Infrastruktur hat als Nahziel der Ausbau des schnellen Internets in der ganzen Gemeinde erste Priorität. Als ein Fernziel will sich die Partei für die Verwirklichung des Stadt-Bahn-Konzepts vom Mondsee bis zum Königssee stark machen.
Informationen

Link: 
Wahlkreuz
Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl in Schönau am Königssee
Ergebnisse